Was verbirgt sich hinter dem Hype um Sybase Unwired Plattform?



Auf der DSAG Tagung 2012 in Bremen lag ein Themenschwerpunkt definitiv im BI Mobile Umfeld. Ein Umfeld in einem immer wichtig werdenden Marktsegment, das alle Augen auf sich richten konnte. Doch wer oder was steckt hinter der Sybase Unwired Plattform und welche Funktionalitäten stecken hinter den weiteren Anwendungen der SAP-Mobile-Plattform?

Zunächst die Bestandteile der SAP-Mobile-Plattform:

Sybase Unwired Plattform:
Bestandteil dieser Plattform ist ein Software Development Kit, welches es ermöglicht, eigene Dienste oder Anwendungen zu erstellen. Diese können nach der Erstellung über die Plattform eingebunden und administriert werden.

SAP NetWeaver Gateway:
Bei dem SAP NetWeaver Gateway handelt es sich um eine offene, standardbasierte Technologien die den Zugriff auf SAP Anwendungen aus jeglichen IT-Anwendungen ermöglichen.

SAP Afaria:
Hinter SAP Afaria – vorher auch bekannt als Sybase Afaria – verbirgt sich eine Administrationskonsole zum zentralen verwalten und steuern von mobilen Anwendungen, Daten sowie den zugehörigen Endgeräten.

Durch die Unterstützung der Plattform von neusten Technologiestandards und offenen Protokollen ist die Interoperabilität gewährleistet. Auch zukünftige Erweiterungen über HTML5 sind bereits bedacht. Für mich besonders wichtig ist jedoch in diesem Zusammenhang die gesamte Thematik rund um Security und Verschlüsselung. Bereits aus der Historie heraus sind die hohen Sicherheitsstufen bereits von RIM Blackberry Geräten bekannt, doch wie sieht es mit der Verschlüsselungstechnik und mit der Sicherheit der Daten auf den mobilen Endgeräten genau aus? Dazu liegen mir leider zum derzeitigen Zeitpunkt noch zu wenige Informationen vor. Hohe Sicherheitsstufen und diverse Verschlüsselungstechniken lösen noch immer einen Faszination in mir aus, habe ich mich gegen Ende meines Studiums und schon in der Diplomarbeit mit der Thematik Kryptographie auseinandergesetzt.

Doch genug abgewichen und zurück zu Sybase:
Auf dem diesjährigen DSAG Kongress Ende September in Bremen war man mittendrin, statt nur dabei. Binnen weniger Minuten wurden vor den Augen der Besucher ganze Anwendungen über das Software Development Kit aus der Sybase Unwired Plattform für Mobile Devices gestrickt. Der Vorteil liegt klar in der Kompatibilität zu den verschiedenen Endgeräten, da einmal erstellte Anwendungen gleichzeitig für Zugriff der gängigsten Endgeräte - von Blackberry über iPhone zu Windows-Geräten – konzipiert wurden und zur Verfügung stehen. Setzt man sich im Nachhinein ein wenig mehr mit der Materie Sybase Unwired Plattform auseinander ist zu erwähnen, dass sich in der gezeigten, schnell zusammen gefrickten Anwendung auf dem Kongress noch keine eigene Datenbank befindet, in dem Informationen vorgehalten werden können.

Nach dieser Vorführung mit dem definitiv gewissen „O-HA“-Effekt ging mal als SAP Partner mit reibenden Händen nach Hause und wollte diese neue Welt der Mobilität ein Stück sein Eigen nennen und diese in der eigenen Demo-Umgebung austesten und ausreizen.

Die ersten E-Mails folgten geschwind: „Woher bekommt man die Demo-Version?“ und noch schneller die Antworten:

„Sehr geehrter SAP Kunde,
da die Sybase nun nicht mehr als eigenständiges Unternehmen agiert
und seit dem 1. Oktober Teil der SAP AG ist, bitten wir Sie darum,
sich direkt an die SAP zu wenden“

:) Wenn man’s mal eilig hat! :) Hatte ich doch in Erinnerung das bereits im Jahre 2010 die Sybase für 5,8 Mrd. $ von der SAP übernommen wurde. Aber wie das ebenso ist mit der Integration von Firmen.

Doch der richtige Ansprechpartner im Hause SAP ist nun gefunden und die Demo steht für einen mittleren 4-stelligen Betrag für 12 Monate zur Verfügung.

Ich bin gespannt,
a)wohin sich die Sybase Unwired Plattform nach der Übernahme hin entwickeln wird. Da der SAP AG glücklicherweise ein Geschwader an professionellen Entwicklern zur Verfügung stehen, können glücklicherweise binnen kurzer Zeit durch ein Release neue Funktionalitäten oder Erweiterungen zur Verfügung gestellt werden.
b)ob auch in einem Jahr noch ca. 288’T Sucheinträge bei Google unter dem Stichwort „Sybase Unwired Plattform“ zu finden sind oder ob man bereits aufgrund von Namenskonventionen unter einem anderen Namen suchen darf.

Mit der Übernahme von Sybase durch die SAP AG und der dadurch resultierenden Erweiterung der SAP BI Mobile Palette/Plattform ist der SAP wieder einmal ein gelungener Schachzug gelungen – CHAPEAU!

Autor: Pradeep Tharakan
ptharakan@polygon-solutions.de